Selbstbewusstsein ist erlernbar

Einige Menschen kommen mit einem unbändigen Selbstbewusstsein zur Welt, andere müssen es erlernen. Es ist individuell und mehr als eine Einstellung. Es setzt sich aus vielen Einstellungen, Verhaltensweisen und Gefühlen zusammen. Sobald die Mauern der Angst gefallen sind wird Ihr Selbstbewusstsein von Innen erstrahlen. Die notwendigen Voraussetzungen, das Fundament dafür, schafft die Hypnose. Sowohl Führungskräfte als auch Privatpersonen konnten davon profitieren und ihr Selbstbewusstsein drastisch stärken.

WIRKUNGSWEISE DER HYPNOSE

Das fehlende Selbstbewusstsein zeigt sich oftmals durch Angst. Die Ursachen dafür sind verschieden (siehe Ängste, Angststörungen und Panikattacken). Das Auflösen der Angst bildet das Fundament für ein sich verstärkendes Selbstbewusstsein. Sobald die Angst aufgelöst ist entsteht Raum für die positiven Seiten Ihres schon vorhandenen Selbstbewusstseins.

Sie wollen selbstbewusster sein, Ihr Unterbewusstsein konnte es bisher nicht. Entweder weil Sie Angst hinderte oder das Selbstbewusstsein fehlte, oder beides. Wir nutzen sowohl die analytische Hypnose als auch die verhaltenstherapeutische Hypnose um ihrem Unterbewusstsein die notwendigen Alternativen zu vermitteln, mit den Situationen in denen bisher Selbstbewusstsein fehlte, selbstbewusster umzugehen.

Ablauf der Hypnose

Bitte lesen Sie zuvor den generellen Ablauf der Hypnose(n). Wir beginnen mit einem Gespräch. Ich bereite Sie auf die Hypnose vor. Wir klären ggf. vorhandene Fragen. Die Hypnosesitzung gliedert sich in zwei Teile. Der Erste ist der Aktive - Sie machen mit. Wir gehen gemeinsam zurück in die Zeit, in der die Ursache fehlendes Selbstbewusstsein zu finden ist. Wir finden heraus, was Sie hindert selbstbewusster zu sein und was notwendig ist, damit Sie es sein können. Sie suchen mit meiner Unterstützung all das in Ihrer Vergangenheit zusammen (siehe die vielen positiven Erinnerungen) und schaffen einen starken positiven Gefühlszustand. Dieser enthält all die benötigten positiven Erinnerungen, Gefühle, Sicht- und Verhaltensweisen. Wir testen in der Vorstellung bis die Situationen, in denen Sie selbstbewusster sein wollen, mit dem positiven Gefühlszustand für Sie angenehm sind. Der zweite Teil beginnt - Sie dürfen sich zurücklehnen. Von nun an können Sie bewusst loslassen, ich erzähle die notwendigen Strategien die Sie brauchen um selbstbewusster zu werden. Vieles ist sehr bildhaft gesprochen. Ihr Unterbewusstsein kann es so gut für Sie aufnehmen und umsetzen. Am Ende kommen Sie entspannt zurück. Jetzt beginnt Ihr selbstbewussterer Weg. Die zweite Hypnose dient der Vertiefung bzw. um noch vorhandene Stolpersteine aus dem Weg zu räumen. Das Fundament für Ihre selbstbewusste Zukunft legten wir mit der ersten Hypnose.

Fallbeispiele

Fehlendes Selbstbewusstsein einer Aufsichtsrätin

Eine sehr erfolgreiche Führungskraft eines großen deutschen Automobilherstellers kam zu mir in die Praxis und erwähnte dass Sie nicht im Mittelpunkt stehen kann, Panik bekommt wenn Sie vor anderen etwas sagen soll. Wir deckten die Ursache für Ihre Ängste auf, es war die Unsicherheit als 4-Jährige als ein fremder Mann in ihrer Nähe war. Sie hatte Angst er könnte ihr etwas antun. Nichts passierte. Die Angst blieb in ihr gespeichert und breitete sich auf ihr gesamtes Leben aus. Nachdem sie dieses Erlebnis positiv betrachtete, mit guten Gefühlen durchlebte, verschwanden die Ängste. Sie brauchte sich die Angstsituationen nur noch bewusst zutrauen. Seitdem steht sie gerne im Mittelpunkt.

Unsicherheit und Ängste eines 14-Jährigen

Die Eltern bringen Markus mit. Er berichtet mir dass er sich in der Schule nicht melden kann, wenn er von den Lehrern gefragt wird verstummt er, bei seinen Mitschülern und Freunden hat er Angst abgelehnt zu werden und etwas falsch zu machen. Nachdem er lernte mit Ablehnung auf eine positive und vertraute Weise umzugehen, an sich zu glauben und dies nach außen zu zeigen, veränderte sich sein Leben innerhalb weniger Wochen. Als ich ihn das zweite Mal sah, war er offen, freude strahlend, glücklich und dankbar. So mir seine Eltern einige Monate später berichteten bis heute. Sein Selbstbewusstsein verstärkte sich dann von selbst.

Mangelndes Selbstvertrauen nach Zusammenbruch

Maik konnte kaum noch arbeiten, seine Ängste wieder zusammenzubrechen wie vor zwei Jahren auf Arbeit ließen ihn beständig schwindelig werden. Er hatte sein Selbstvertrauen in sich und seine Fähigkeit sicher laufen zu können verloren. Er machte sich ständig Sorgen, weite Flächen, überall wo er sich nicht direkt abstützen oder festhalten konnte, verstärkten die Ängste. Als er die notwendige Sicherheit, das Vertrauen in sich und die positive Sicht für seine vertrauensvolle Zukunft zurückgewonnen hatte, konnte er wieder frei leben und handeln.

Wissenschaftliche Studien belegen Wirksamkeit

Prof. Dr. Dirk Revenstorf (von der Universität Tübingen) konnte die Wirksamkeit der Hypnose belegen. Auf seine Studien hin wurde die Hypnosetherapie vom Beirat Psychotherapie 2006 als Psychotherapieverfahren von der Bundesrepublik Deutschland anerkannt.