Meistgestellte Fragen vor der Hypnose

Wie kann ich mir eine Hypnose vorstellen?

Sie liegen, haben die Augen geschlossen und gleiten langsam in einen ruhiger werdenden natürlichen Entspannungszustand. In diesem haben Sie einen leichteren Zugang zu sich und Ihrer inneren Welt. Ähnlich als wenn Sie sich bequem ins Bett legen und die Welt um sich herum unwichtiger werden lassen. Wir sprechen bewusst miteinander, ich leite sie an oder erzähle. Dieser angenehme Zustand ist es, den Sie in ähnlicher Weise bei mir erleben werden.

Bin ich überhaupt hypnotisierbar? Jein.

Jeder normale Mensch (der die Eignung erfüllt) ist hypnotisierbar, nur unterschiedlich tief. Denn wenn Sie zu mir zur Hypnose kommen, wollen Sie es. Der Eine braucht ein paar Minuten länger, der Andere weniger. Auch Sie werden es schaffen, denn dafür bin ich ja da.

Muss ich an Hypnose glauben? Nein.

Die Wirksamkeit der Hypnose ist wissenschaftlich belegt und anerkannt in der Psychotherapie. Sie sollten lediglich bereit sein mit mir zu arbeiten und zuzuhören.

Bin ich weg, willen- oder wehrlos? Nein.

Hypnose ist ein willentlich zugelassener Entspanntheitszustand, den Sie selbstständig wieder verlassen können. Sie bleiben während der Hypnose wach, bewusst, behalten die Kontrolle und erreichen Ihr Ziel genauso gut.

Kann ich mich hinterher an alles erinnern? Ja.

Sie erwachen aus einem natürlichen Entspannungszustand, Sie können sich entsprechend an alles erinnern. In sehr tiefen Entspannungszuständen kann Ihr Bewusstsein in den Schlafzustand übergehen, sodass Sie sich bewusst an diese Momente nicht mehr erinnern. Danach Erwachen die meisten wie aus einem sehr erholsamen Schlaf.

Was passiert wenn ich einschlafe?

Ihr Unterbewusstsein ist auch im Schlaf aktiv. Kennen Sie das dass Sie Nachts wegen eines lauten Geräuschs aufwachen? Ihr Unterbewusstsein lernt viel leichter sobald Ihr Bewusstsein zur Ruhe kommt.

Ist Hypnose gefährlich? Nein.

Grundsätzlich nein. Hypnose ist ein ganz natürlicher Entspannungszustand. Es könnte durchaus sein dass Sie sich während der Hypnose an gewisse weniger positive Erlebnisse erinnern werden. Doch dann bin ich da um Ihnen zu helfen diese zu entschärfen. Und schon scheint Ihre Welt wieder ein ganzes Stückchen heller.

Muss ich alles erzählen? Nein.

Ich beschränke mich auf die wichtigsten Fakten die zur Lösung Ihres Problems notwendig sind. Vieles dürfen Sie auch während der Hypnose für sich behalten. Die Hypnose ist prozessorientiert, d.h. wir verändern Ihre Wahrnehmung und weniger das was passierte, sodass ich nur an bestimmten Stellen nachfragen werde.

Wie lange hält die Wirkung der Hypnose an?

Für „immer“. Das bewusst und unterbewusst Gelernte werden Sie auch nach der Hypnose behalten. Es kann teilweise ein paar Wochen dauern bis die Veränderungen in Ihrem Leben Wirkung zeigen, dann jedoch bleiben sie meist dauerhaft. Lesen Sie dazu auch die Erfahrungsberichte meiner Kunden.

Wie viele Sitzungen benötige ich?

Der Großteil meiner Kunden kommt mit zwei Hypnosen aus, damit sie ihr Ziel erreichen. In nur wenigen Einzelfällen ist danach noch eine weitere Hypnose sinnvoll, da wir die Ursache Ihres Problems an der Wurzel packen und Sie unterbewusst genau das lernen, was Sie brauchen, um dieses zu überwinden. Planen Sie die ersten beiden Hypnosen ein, dann sind Sie auf der sicheren Seite. Ihre ersten Erfolge erleben Sie meist schon während und nach der ersten Hypnose bei mir. Mehr dazu unter Ablauf der Hypnose(n) und Preise und Termine.

Gibt es Unterschiede zwischen Hypnosen/Hypnosetherapeuten? Ja.

Die Hypnose ist ein Werkzeugkasten, nicht mehr und nicht weniger. Je nach Ausbildung, Erfahrung und Charakter des Therapeuten kann die Herangehensweise und die Nutzung der unterschiedlichsten Hypnosearten effektiver oder weniger effektiv sein. Die Basis für den Erfolg der Hypnose bildet oftmals Sympathie und die passende Chemie zwischen Ihnen und mir. Mein Vorteil ist, dass ich i.d.R. sehr schnell wahrnehme was Sie brauchen um Ihr Ziel zu erreichen und Ihnen genau dabei helfe dieses erreichen zu können.

Darf jemand dabei sein?

Ihre Begleitung kann zum Vor- und Nachgespräch dabei sein und während der Hypnose im Wartebereich Platz nehmen. Wir arbeiten zu Zweit, damit ausreichend Ruhe vorherrscht und Sie sich öffnen können. Diese Vorgehensweise hat sich selbst bei Kindern und Jugendlichen bewährt.